CVT – EINFÜHRUNG

Für Anfänger*innen, Hobby-Sänger*innen, Fortgeschrittene, Semiprofessionelle & Profis.

Die CVT-Einführung ist ein erster theoretischer und praktischer Einstieg in die Complete Vocal Technique. CVT als Methode funktioniert genreübergreifend und auf jedem Niveau, egal ob du (semi-) professioneller*e Sänger*in einer Band bist oder ambitionierter*e Chorsänger*in.

Die Stimme ist fähig alle Sounds gesund zu produzieren, auch (harte) Stimmeffekte. CVT bietet effektive Werkzeuge und Übungswege, die Sänger*innen sofort anwenden können, um an der technischen Sicherheit oder einem musikalischen Wunsch zu arbeiten.

Der erste Teil vermittelt vor allem einen Überblick über die vier Vocal Modes und ihr jeweiliges charakteristisches Klangpotential. Alleine über das Kennenlernen der Modes eröffnen sich Teilnehmer*innen häufig völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten und damit auch mehr Zutrauen in die Fähigkeiten der eigenen Stimme.

Die Solo-Sessions bieten dann bis zu 6 Sänger*innen die Gelegenheit die Techniken persönlich auszuprobiere und an einem Song, einem Problem oder musikalischem Wunsch zu arbeiten.

Die Sessions als Zuschauer*in und Zuhörer*in zu begleiten hat den besonderen Lerneffekt, dass neue Übungsansätze verständlicher werden und im eigenen Gesang leichter umsetzbar sind.

Die 3 Grundprinzipien

  • Support/Stütze = wie funktioniert effizientes, ökonomisches Stützen beim Singen & Sprechen
  • Notwendiger Twang = was genau ist Twang & sein wichtiger Anteil an gesunder Tonerzeugung
  • Vermeiden von Kiefer- und Lippenspannungen = Möglichkeiten der Vokalbildung (Mimik, Mundstellung, Aktivität der Zunge)

Die 4 Modes

Erkennen, miteinander vergleichen und ausprobieren.

  • Wie klingen Neutral, Curbing, Overdrive und Edge in Gesang und Sprache
  • Welche Vorteile und Regeln haben sie in Bezug auf Tonlage, Lautstärke und die korrekte Vokal-Formung
  • Tricks und Übungen um alle Modes in der eigenen Stimme (wieder) zu finden

Masterclass

Bringt dafür einen Song mit, bzw. schwierige Teile davon, den Text (wichtig!) und falls notwendig ein Playback.