COMPLETE VOCAL TECHNIQUE

CVT ist eine didaktisch sehr moderne und klug strukturierte Methode. Sie verfügt über Techniken für jeden Musikstil und wird von Sängern aller Level genutzt, vom Amateur bis zum Profi.
Die Übungen und Techniken wurden bewußt für alle Lerntypen konzipiert. Verschiedene Wahrnehmungen und Herangehensweisen ermöglichen Sängern ein schnelles Verstehen und Umsetzen.
Die musikalischen Wünsche und Ziele des Sängers stehen im Zentrum, nicht der Geschmack des Coaches. Jeder wird in seiner Individualität und Persönlichkeit geachtet.
CVT fußt auf modernstem Wissensstand über Anatomie und Physiologie. Und die Stimme ist nicht kompliziert! Von Geburt an ist sie fähig perfekt und mühelos zu arbeiten und ist in der Lage alle (bisher bekannten) Klänge auf gesunde Weise herstellen.
Die Vorteile und Regeln einer natürlichen Stimmfunktion zu kennen, hilft jedem bei seiner Ausrichtung auf mögliche persönliche Ziele:
Genauer wissen, was man beibehalten oder ändern möchte
Stimmliche Schwierigkeiten lösen
Neue Fähigkeiten entdecken
Bisherige Grenzen erweitern
Die technische Sicherheit verbessern
An Ausdruckskraft gwinnen
Anspruchsvolle stimmliche Herausforderungen meistern
Letztlich dienen dir alle Werkzeuge, alle Tricks dazu, dass sich Singen (Shouten) angenehm anfühlt, es dir leicht fällt, Energie gibt und vor allem Spaß macht.

Die Abbildung unten zeigt die Komplette Gesangstechnik auf einer Seite. Dieser Überblick ist ein Menü, deren Elemente du einzeln oder kombiniert bearbeiten kannst, je nachdem worauf du gerade (technisch oder künstlerisch) deinen Fokus legst.
Die drei Grundprinzipien sind die fundamental wichtige Basis:

Damit sicherst du den gesunden Gebrauch deiner Stimme
Du erhältst die nötige Kraft für verschiedene Lautstärken und für lange Töne und Phrasen
Du erweiterst deine Tonlagen in die Höhe und in die Tiefe
Und du intonierst sauber
Auf der zweiten Ebene gibt es Vier Modes. Sie sind universelle physiologische Einstellungen im Vokaltrakt, die jeder Mensch im Stimmapparat bildet, bzw. bilden kann. Über diese verschiedenen Gangarten bist du fähig alle Klänge gesund herzustellen:
Sehr leise bis leise Töne = Neutral
Mittellaute, etwas verhaltene Töne = Curbing
Mittellaute, laute, sehr laute und kräftige Töne bis hin zu sehr lauten, scharfen Sounds = Overdrive & Edge
Ein anderes Bild ist die Modes wie Klang-Räume zu empfinden, zwischen denen Stimmen extrem schnell wechseln können.
Jeder Mode/Raum hat seine Vorteile und Möglichkeiten, aber auch Begrenzungen und Regeln, bezogen auf:

Die jeweilige spezifische Klangqualität
Die gewünschte Lautstärke und Tonlage
Die dafür notwendige Einstellung im Vokaltrakt (Setting, Twang)
Und die genaue Bildung und Einfärbung, bzw. Abänderung der Vokale
Mit verschiedenen Klangfarben kannst du deinen Gesang heller oder dunkler einfärben.
Und auf der letzten Ebene steht dir dann die gesamte Bandbreite an Stimm-Effektenzur Verfügung.
Mehr dazu unter:  Rough Vocal Effects