COMPLETE VOCAL TECHNIQUE

Mehr über CVT:  Complete Vocal Institute und unter Research
CVT ist eine didaktisch sehr moderne und klug strukturierte Methode. Sie verfügt über Techniken für jeden Musikstil und kann von allen Sängern genutzt werden, vom Amateur bis zum Profi.
Die Übungen und Techniken wurden bewußt für alle Lerntypen konzipiert. Verschiedene Trainings-Wege ermöglichen dir ein schnelles Verstehen und Umsetzen.
Die musikalischen Wünsche und Ziele der Sänger stehen im Zentrum, nicht der Geschmack des Coaches, auf ihre Individualität und Persönlichkeit wird sehr geachtet.
CVT fußt auf modernstem Wissensstand über Anatomie und Physiologie. Singen und Sprechen ist nicht kompliziert. Von Geburt an ist die Stimme dazu fähig perfekt und mühelos zu arbeiten und sie kann alle Klänge auf gesunde Weise erzeugen.
Die Vorteile und Regeln einer natürlichen Stimmfunktion zu kennen, hilft jedem bei seiner Ausrichtung auf mögliche persönliche Ziele:
Wissen was man beibehalten oder was man ändern möchte
Stimmliche Schwierigkeiten lösen
Die technische Sicherheit verbessern
Fähigkeiten entdecken, diese ausbauen
An Ausdruckskraft gwinnen
Anspruchsvolle stimmliche Herausforderungen meistern
Letztlich sollen dir alle Werkzeuge, alle Tricks dazu dienen, dass sich Singen angenehm anfühlt, es dir leicht fällt, Energie gibt und du mit deinem Sound, mit deinen Fähigkeiten zufrieden bist.
Die Abbildung unten zeigt die Komplette Gesangstechnik auf einer Seite. Dieser Überblick ist ein Menü, deren Elemente du einzeln oder kombiniert bearbeiten kannst, je nachdem worauf du gerade (technisch oder künstlerisch) deinen Fokus legst.

Die drei Grundprinzipien
Sie sind die fundamental wichtige Basis. Diese zu beherrschen hat viele Vorteile:

Sichern den gesunden Stimmgebrauch
– Verhindern Heiserkeit

Geben Kraft für verschiedene Lautstärken (Leise, laut)
Kraft für verschiedene Tonlagen (Tiefe, Höhe)
– Kraft für lange Töne und Phrasen
Ermöglichen eine gute Intonation
Die vier Modes
Sie sind universelle physiologische Einstellungen im Stimmansatzrohr, die jeder Mensch besitzt. Diese „Gangarten“ ermöglichen ein immenses Spektrum an Klangfacetten:
Neutral =
sehr leise bis mittellaute, luftige bis klar konturierte Töne
Curbing = mittellaute, etwas verhaltene Töne
Overdrive = mittellaute bis laute und kräftige Töne
Edge = mittellaute bis laute und scharf konturierte Töne
Die Modes sind also Klang-Räume, zwischen denen Stimmen extrem schnell wechseln können. Jeder Mode/Raum hat seine Vorteile und Möglichkeiten, aber auch Begrenzungen und Regeln, bezogen auf:
Seine spezifische Klangqualität
Die gewünschte Lautstärke und Tonlage
Die dafür notwendige Einstellung im Ansatzrohr = Setting, Twang
Und die genaue Bildung und Einfärbung, bzw. Abänderung der Vokale
Mit verschiedenen Klangfarben können wir unseren Gesang heller oder dunkler einstellen. Und beherrschen wir diese ersten 3 Ebenen, stehen uns noch eine große Bandbreite an Stimm-Effekten zur Verfügung. Mehr dazu unter:  Rough Vocal Effects